Baumschnitt

Baumschnitt

Um qualitativ hochwertige Äpfel zu erzeugen ist viel Handarbeit und Pflege nötig. Im Winter müssen die Bäume geschnitten werden. Das dauert natürlich seine Zeit.

Schnittgut häckseln

Schnittgut häckseln

Nach dem Baumschnitt werden die Äste mit dem Schlegelmulchgerät zerhäckselt, damit das Holz besser verrotten kann.

Apfelblüten

Apfelblüten

Im Frühjahr bei der Apfelblüte. Jede Apfelsorte hat ihren eigenen Blühzeitpunkt. Manche blühen schon, wenn es noch kaum Blätter gibt. Andere blühen erst, wenn die Bäume schon grün sind.

Gras mulchen

Gras mulchen

In den Sommermonaten wird das Gras in der Obstanlage regelmäßig mit dem Mulchgerät abgemäht.

Erste Äpfel-Pflücke

Erste Äpfel-Pflücke

Die Äpfel werden in Großkisten gepflückt, diese sind auf einem Erntezügle geladen und können mit einem kleinen Schlepper durch die Obstanlage gefahren werden. Bei der ersten Pflücke werden nur die schönsten Früchte gepflückt.

Zweite Äpfel-Pflücke

Zweite Äpfel-Pflücke

Nach etwa acht Tagen wird das zweite Mal gepflückt. Manche Sorten werden beim zweiten Mal schon abgeerntet und andere Sorten werden noch ein drittes Mal geplückt. Die kleinen Äpfel, die anschließend noch hängen werden dann zu unserem Saft verarbeitet.

Gefüllte Großkisten

Gefüllte Großkisten

Sobald die Großkisten gefüllt sind, wird das Erntezügle nach Hause gefahren. Dort werden die Kisten abgeladen und im Kühllager eingelagert.

Lagerung

Lagerung

Im Kühllager werden die Kisten möglichst so gestapelt, dass man gut an jede Sorte herankommt. Per Computer wird die Temperatur und die Atmosphäre (Sauerstoff- und CO²-Gehalt) im Lager gesteuert